loading ...
Karte

Liebfrauenkapelle

Das älteste Gotteshaus Zugs

Sie entstand im 13. Jahrhundert. Zusammen mit der ersten Stadtmauer.
Von aussen war die Liebfrauenkapelle als Teil der Stadtumrandung ein Bollwerk. Innen überrascht ihre zierliche Ausstattung. Mit Elementen der Spätgotik (Wandmalerei) und des Barocks (Marienzyklus). Mitten in der Altstadt verströmt die Kapelle eine besondere Stimmung. Kein Wunder, wird hier viel geheiratet!
  • Infobox
  • Erstmals urkundlich erwähnt, auch Kapelle «Unser Lieben Frau» genannt: 1266
  • Marienzyklus durch den Zuger Barockmaler Johannes Brandenberg: 1725–1727