loading ...
Karte

Museum für Urgeschichte(n)

Reise in die Vergangenheit

Seit 1997 ist das Museum in der luftigen Shedhalle eines ehemaligen Fabrikgebäudes der Landis + Gyr untergebracht. Unter dem Motto "Reise in die Vergangenheit" präsentiert die permanente Ausstellung die archäologischen Bodenfunde aus dem Kanton Zug. Altsteinzeitliche Jägerinnen, Pfahlbauer, Händler der Eisenzeit, Römerinnen und frühmittelalterliche Krieger haben ihre Spuren hinterlassen. Zahlreiche Funde zeugen von rund 20'000 Jahren Geschichte. Lebensbilder, Modelle und Geschichten machen den Alltag vergangener Epochen auf anschauliche Weise wieder lebendig.
Das Museum präsentiert regelmässig Sonderausstellungen zu archäologischen Themen. Speziell für die kleinen Gäste gibt es eine Kindergalerie mit Spielen, Büchern und einem altsteinzeitlichen Zelt. Für Gruppen werden Führungen, Apéros und massgeschneiderte Erlebnisprogramme angeboten. Schulklassen können in der Werkstatt urgeschichtliche Techniken kennenlernen, umfangreiches didaktisches Material steht ebenfalls zur Verfügung.
  • Öffnungszeiten
  • Dienstag bis Sonntag: 14.00 – 17.00 Uhr
  • Schulen und Gruppen: Nach Vereinbarung
  • Preis
  • Erwachsene: CHF 5.00
  • Jugendliche von 16 bis 20 Jahren: CHF 3.00
  • Studierende, AHV, IV: CHF 3.00
  • Kinder bis 16 Jahre: Gratis
  • Sonn- und Feiertage: Feier Eintritt für alle
  • Führung: Unesco-Welterbe Pfahlbauten
  • Aktuell im Atelier
  • ab 29. Juli 2016

    KINDERSPIELE
    Archäologische Funde von Tierfiguren, bemalten Steinen oder besonders kleinen Alltagsgegenständen lassen vermuten, dass Kinder schon seit der Altsteinzeit spielen. Aus römischer Zeit sind verschiedene Spiele in Bild- und Schriftquellen überliefert. Auch Erwachsene schätzten damals ein Spiel! Bemale einen Stein nach altsteinzeitlichem Vorbild, modelliere eine Tierfigur oder stelle ein Mühlespiel her, wie man es schon in römischer Zeit spielte.
  • Materialkosten: Steine bemalen: CHF 2.-
    Tierfigur: CHF 4.-
    Radmühlespiel: CHF 5.-
  • Öffnungszeiten: Das Atelier ist während der Öffnungszeiten des Museums in Betrieb. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Das Publikum arbeitet im Atelier weitgehend selbständig, Kinder daher bitte nur in Begleitung Erwachsener.