loading ...
Karte

Springbrunnen

Wasserfontäne am Vorstadtquai

Von 1931 bis Anfang 1960er Jahre war ein Modellschiff «Stadt Zug» von Martin Weiss am Vorstadtquai gewassert. Auf einem Foto von 1937 erkennt man, dass zu dieser Zeit bereits ein Springbrunnen vorhanden war.

Im Jahre 1968 beschloss der Stadtrat von Zug, auf Wunsch des damaligen Verkehrsvereins, eine kleine Wasserfontäne zu installieren. Der damalige Preis wurde je zu einem Drittel von der Stadt, dem Verkehrs- und Verschönerungsverein und der Wasserwerke Zug übernommen. Betrieb und Unterhalt obliegen der Stadt Zug.

Aufgrund von Wandermuscheln musste die Wasserfontäne in den Jahren 1978, 1981, 1982 gereinigt und geflickt werden.

Im Herbst 2010 wurde der Springbrunnen ausser Betrieb genommen und die Wiederinstandstellung sistiert. Auf Wunsch der Nachbarschaft Vorstadt Neustadt wurden nach Lösungen gesucht. Die Instandsetzungskosten beliefen sich auf rund CHF 100'000.-. Ein bekannter Zuger erhörte das Flehen der Befürworter und spendete diesen namhafte Betrag. Die Arbeiten wurden rasch angegangen und so konnte die Wasserfontäne just zur 125. Gedenkfeier der Vorstadt-Katastrophe am 5. Juli 2012 in Betrieb genommen werden.

Bei Kontrollarbeiten im Frühjahr 2016 entdeckte man einen Anker, der sich an der Leitung zum Springbrunnen verhedderte. Schlimmes wurde befürchtet. Man vermutete unachtsame Bootsführer hätten diesen Schaden verursacht. Doch bald klärte man auf. Es waren sogar drei Anker zugegen und Stricke die sich um den Brunnen verfing. Diese wurden bei einer Kunstinstallation an der Bucht benötigt und wurden anscheinend nicht fachgerecht demontiert.

Seit Herbst 2016 funktioniert und sprudelt die Wasserfontäne wieder fröhlich vor sich hin und erfreut Touristen von Nah und Fern und vor allem hat die Nachbarschaft Vorstadt Neustadt ihren Springbrunnen wieder.