loading ...
Karte

IG Zuger Chriesi

1000 Kirschbäume für Zug

Die 2008 gegründete IG ZUGER CHRIESI (Interessengemeinschaft zur Förderung der Zuger Kirsche) hat sich zum Ziel gesetzt, 1000 neue Kirschbäume zu pflanzen, das Chriesi-Brauchtum zu pflegen, den Chriesimärt zu stärken und die Kirsche wieder zum Wahrzeichen einer ganzen Region zu machen.
Der durch rege Bautätigkeit und Veränderungen in der Landwirtschaft stetig gesunkene Kirschbaumbestand in der Region Stadt Zug soll mit dem Projekt «1000 Kirschbäume für Zug» um 1'000 Bäume auf insgesamt 2'500 erhöht werden, so dass auf 10 Einwohner zukünftig 1 Chriesibaum kommt. Zählte man 1929 in der Stadtgemeinde noch 4'267 Hochstamm-Kirschbäume, waren es 2001 noch 1'501, was einer Abnahme von 65 % entspricht. 1951 erfasste man anlässlich der periodischen Obstbaumzählung im Kanton Zug den Rekordbestand von 44'482 Kirschbäumen, 2001 waren es noch 14'313.